K-PO / MAAS SPS-250 II Schaltnetzteil 13,8V / 25A

89,00 €
inkl. 19% USt. , zzgl. Versand

Für dieses Produkt erhalten Sie 89 Bonuspunkte

Stück
Artikel bei uns anfragen

Produktinformationen "K-PO / MAAS SPS-250-II Schaltnetzteil 13,8 V 23-25 A"
SPS-250 II - Schaltnetzteil 13,8V 23/25A mit Zigarettenanzünderbuchse und Instrument

Das SPS-250 II ist ein Schaltnetzteil mit Metallgehäuse mit analogem Instrument für Spannung und Stromstärke sowie eingebauter Zigarettenanzünderbuchse.
Dieses hochwertige Schaltnetzteil mit galvanischer Schutztrennung zum Stromnetz, elektronischem Überlastschutz und ständig mitlaufendem Ventilator zur aktiven Kühlung hat eine spezielle Noise-Offset-Regelung zur Ausblendung von Störungen des Taktschaltkreises.
Dieses moderne, praktisch brummfreie Netzgerät hat aufgrund seiner energiesparenden Bauform einen deutlich besseren Wirkungsgrad, sowie ein wesentlich geringeres Gewicht als ein vergleichbares, herkömmliches Netzteil gleicher Leistung.
Bitte beachten Sie unbedingt, dass der angegebene Ausgangsstrom nicht überschritten wird, damit Ihr Schaltnetzteil nicht beschädigt wird!

Technische Daten:
Eingangsspannung: 220-230 V, 50-60 Hz, Wechselstrom
Primärsicherung: 5 A
Ausgangsspannung: 13,8 V, Gleichspannung
Ausgangsstrom: 23 A konstant (25 A kurzzeitig)
2 Polklemmen (Rückseite)
Zigarettenanzünderbuchse (max. 10 A)
POWER-Kontroll-LED
beleuchtetes Messinstrument Strom/Spannung (umschaltbar)
Noise-Offset-Regler zur Ausblendung von Störungen des Taktschaltkreises
Schutzschaltungen: Überlast, Kurzschluss
Ventilator zur aktiven Kühlung
Metallgehäuse
Abmessungen: ca. 150 x 195 x 75 mm (ohne vorstehende Teile)
Gewicht: ca. 1,65 kg
Kaltgerätebuchse an der Rückseite
Lieferung inkl. Kaltgerätekabel und Bedienungsanleitung (deutsch, englisch)

Kategorie: Netzteile & Spannungsversorgung
Artikelnummer: 5367
GTIN: 4250158701809

0

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufentscheidung:

Kontaktdaten
Frage zum Artikel


Kontaktdaten

Unsere beliebtesten Marken: